· Funktionstherapie ·

Die Funktionstherapie befasst sich mit der Behandlung des Kiefergelenks. Dabei spielen die unphysiologische Belastung der Gewebe, Zahnfehlstellungen und Verspannungen der Kaumuskulatur eine Rolle.

 

Die Bandbreite der resultierenden Beschwerden ist groß:

Sie reicht vom Zähneknirschen bis hin zu Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen.

 

Speziell angepasste Aufbissschienen kommen bei der Therapie zum Einsatz.

Diese werden u.a. mit Hilfe von bestimmten Muskeltests angepasst (Applied Kinesiologie)

· Schienentherapie ·

Zahnschiene gegen Zähneknirschen, Zähnepressen (Bruxismus)

Die Knirschschiene ist eine Aufbissschiene, welche vor einer Überbelastung bzw. Fehlbelastungen der Zähne und Kiefergelenke beim Knirschen und Pressen während der Nacht schützt. Sie wird angewendet bei Substanzverlust durch mechanischen Abrieb bzw. Abrasion an den Zähnen durch Zähneknirschen. In der Regel wird die Schiene für den Unterkiefer angefertigt und nachts getragen.

Die sichtbaren Folgen vom Zähneknirschen bzw. -pressen (Bruxismus) sind abgeschliffene und abgebrochene Zähne, was für Laien nicht unbedingt auf den ersten Blick zu erkennen ist. Betroffene Knirscher leiden meist unter schmerzhaften Entzündungen vom Kiefergelenk und Verspannungen der Kaumuskulatur, Ohrenschmerzen, Schwindel oder auch Übelkeit.

 

Zur Herstellung der Knirschschiene wird beim Zahnarzt ein Abdruck bzw. Abformung vom Gebiss gemacht, damit der Zahntechniker im Labor die Aufbissschiene über alle Zähne anfertigt werden kann. Die Zahnschienen werden aus farblosem, harten Kunststoff gefertigt.

 

Die sichtbaren Folgen vom Zähneknirschen bzw. -pressen (Bruxismus) sind abgeschliffene und abgebrochene Zähne, was für Laien nicht unbedingt auf den ersten Blick zu erkennen ist. Betroffene Knirscher leiden meist unter schmerzhaften Entzündungen vom Kiefergelenk und Verspannungen der Kaumuskulatur, Ohrenschmerzen, Schwindel oder auch Übelkeit.

 

Zur Herstellung der Knirschschiene wird beim Zahnarzt ein Abdruck bzw. Abformung vom Gebiss gemacht, damit der Zahntechniker im Labor die Aufbissschiene über alle Zähne anfertigt werden kann. Die Zahnschienen werden aus farblosem, harten Kunststoff gefertigt.

QR-Code der Zahnarztpraxis

Dr. Dr. Maximilian Ohneis mit Anschrift und Telefonummer zum abfotografieren mit der

Handy-App

Termin Vereinbaren:

Telefon

+49 9443 90067

Sprechzeiten

Vormittags

Mo - Fr: 8 - 13 Uhr

 

Nachmittags

Mo: 14.30 - 18 Uhr

Di - Do: 14.30 - 19 Uhr

Fr: 14.30 - 17 Uhr

Anschrift

Zahnarztpraxis

Dr. Dr. Maximilian S. Ohneis

Ulrichstraße 21

93326 Abensberg

kostenloses WLAN für unsere Patienten
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis Dr. Dr. Maximilian Ohneis

Anrufen

E-Mail

Anfahrt