Gemeinschaftspraxis Dres. Ohneis

Die Diagnose und Behandlung des Kiefergelenks

Die Funktionstherapie befasst sich mit der Behandlung des Kiefergelenks. Dabei spielen die unphysiologische Belastung der Gewebe, Zahnfehlstellungen und Verspannungen der Kaumuskulatur eine Rolle. 

Die Bandbreite der resultierenden Beschwerden ist groß. Sie reicht vom Zähneknirschen bis hin zu Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen.

In der Funktionstherapie kommen speziell angepasste Aufbissschienen zum Einsatz. Diese werden u.a. mit Hilfe von bestimmten Muskeltests (Applied Kinesiology ) angepasst. Unter Applied Kinesiology versteht man eine diagnostische Methode, mit der man durch Testen einzelner Muskelgruppen funktionelle Störungen wie Kiefergelenksbeschwerden erkennen kann.

Die Applied Kinesiology kann zu weiteren Test eingesetzt werden. Zu diesen zählen 

Testung auf Materialunverträglichkeiten
Kiefergelenksbeschwerden
zahnärztliche Herdsuche und Störfeldbeseitigung
Aufdeckung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Ausleitung von Schwermetallen

Zahnschiene gegen Zähneknirschen, Zähnepressen (Bruxismus)

Die Knirschschiene ist eine Aufbissschiene, die vor einer Überbelastung bzw. Fehlbelastungen der Zähne und Kiefergelenke beim Knirschen und Pressen während der Nacht schützt. Sie wird angewendet bei Substanzverlust durch mechanischen Abrieb bzw. Abrasion an den Zähnen durch Zähneknirschen. In der Regel wird die Schiene für den Unterkiefer angefertigt und nachts getragen.

Die sichtbaren Folgen vom Zähneknirschen bzw. -pressen (Bruxismus) sind abgeschliffene und abgebrochene Zähne. Die Schäden sind für Laien nicht unbedingt auf den ersten Blick zu erkennen. Betroffene Knirscher leiden meist unter schmerzhaften Entzündungen vom Kiefergelenk und Verspannungen der Kaumuskulatur, Ohrenschmerzen, Schwindel oder auch Übelkeit.

Bei Bruxismus bietet eine Zahnschiene gegen Zähneknirschen, Zähnepressen eine komfortable Lösung.  Zur Herstellung der Knirschschiene wird ein Abdruck bzw. eine Abformung vom Gebiss gemacht, damit der Zahntechniker im Labor die Aufbissschiene über alle Zähne anfertigt werden kann. Die Zahnschienen werden aus farblosem, hartem Kunststoff gefertigt.

Esc zum schließen